Unsere Partnerschaft mit GESTRA

REITZE ist offizieller GESTRA Stützpunkthändler

GESTRA ist ein international führender Hersteller von Armaturen und Regelungstechnik für die Dampf- und Kondensatwirtschaft mit Hauptsitz in Bremen.

GESTRA bietet komplette Systeme und umfassende Problemlösungen auf höchstem technischem Niveau.

In erster Linie finden GESTRA-Produkte überall dort Verwendung, wo

  • Dampf erzeugt, verteilt oder genutzt wird
  • Gase oder Flüssigkeiten fließen
  • Energieeinsparungen möglich sind
  • Betriebssicherheit und Umweltschutz eine Rolle spielen

Wir bieten Ihnen GESTRA Produkte aus folgenden Bereichen an:

Zudem bieten wir Ihnen als offizieller GESTRA Stützpunkthändler folgenden Service:

  • Technische Beratung und Auslegung für Ihren Anwendungsbereich
  • Hilfestellungen und Problemlösungen
  • Lagerhaltung von GESTRA Produkten
  • Dadurch schnelle Lieferung von GESTRA Komponenten
  • Kondensatableiterprüfung
  • Reparatur und Instandsetzung von GESTRA Komponenten

GESTRA Armaturen

GESTRA Kondensatableiter

Kondensatableiter dienen der Entwässerung von dampfbeheizten Verbrauchern (z.B. Wärmetauschern) und Dampfleitungen.
Dabei sollen sie möglichst verzögerungsfrei das Kondensat ableiten und gleichzeitig Luft und inerte Gase ausschleusen, ohne dabei Dampf durchzulassen.

Kondensat muss abgeführt werden, damit:

  • Die maximale Leistung eines dampfbeheizten Verbrauchers (Wärmetauschers) verfügbar ist
  • Eine gleichmäßige Wärmeabgabe erzielt wird
  • Die Korrosions- und Wasserschlaggefahr verhindert wird

Wir bieten Ihnen sechs verschiedene Bauarten von Kondensatableitern an:

Schwimmer-Kondensatableiter (UNA)

Kondensatableiter mit Kugelschwimmer zur staufreien Ableitung von Kondensat aus Wasserdampf oder kalten Kondensaten und Destillaten:

Baureihe UNA 1

Typen:

  • UNA 14
  • UNA 16
  • UNA 16A (Edelstahl)

Eckdaten:

  • DN 15-25 (½” – 1″)
  • bis PN 40 / CLASS 150
  • Differenzdruck 22 bar
  • Rollkugelregler AO2 – AO22
  • bis zu 650 kg/h Durchflussmenge

Baureihe UNA 4

Typen:

  • UNA 43
  • UNA 45
  • UNA 46
  • UNA 46A (Edelstahl)

Eckdaten:

  • DN 15-150 (½” – 6″)
  • bis PN 40 / CLASS 300
  • max. Differenzdruck 40 bar
  • Rollkugelregler AO2 – AO32
  • bis zu 26000 kg/h Durchflussmenge
  • MAX-Regler (DN 40-65) für große Kondensatmengen von mehr als 15.000 kg/h

Weitere Typen

  • UNA 27h: DN 25-50, PN 63
  • UNA 38: DN 15-50, PN 100
  • UNA 39: DN 15-50, PN 160
  • UNA-Spezial Typ 62B: DN 100, PN 16
  • UNA PN 25: DN 100, PN 25
  • UNA-Spezial PN 63: DN 65-100, PN 63
GESTRA Kondensatableiter UNA 45
QUICK
NAVIGATION

Thermische Kondensatableiter

I. Thermische Kondensatableiter mit Bimetallregler zum Ausschleusen von Kondensat aus Wasserdampf oder zum Entlüften von Dampfleitungen:

Typen:

  • BK 45
  • BK 45U
  • BK 45-LT
  • BK 46

Eckdaten:

  • DN 15-25 (½” – 1″)
  • PN 40 / CLASS 300
  • Differenzdruck: 22/32 bar

Merkmale:

  • Montagefreundliches RHOMBUSline-Gehäuse mit gekammerter Gehäusedichtung und metallischer Grundbuchse
  • Robuster Regler für härteste Betriebsbedingungen
  • Integrierte Rückschlagsicherung
  • Großflächiges Schmutzsieb (Y-Strainer)

 

Weitere Typen:

  • BK 15: DN 40-50, PN 40
  • BK 27N: DN 40-50, PN 63
  • BK 37: DN 15-25, PN 63 / PN 100
  • BK 28: DN 15-25, PN 100
  • BK 29: DN 15-25, PN 160
  • BK 212: DN 15-25, PN 630
GESTRA Thermischer Kondensatableiter BK45

II. Thermische Kondensatableiter mit Membranregler zum Ausschleusen von Kondensat aus Wasserdampf oder zum Entlüften von Dampfleitungen:

Typen:

  • MK 45-1
  • MK 45-2
  • MK 45 A-1 (Edelstahl)
  • MK 45 A-2 (Edelstahl)

Eckdaten:

  • DN 15-25 (½” – 1″)
  • PN 40 / CLASS 300
  • Differenzdruck: 32 bar

Merkmale:

  • Montagefreundliches RHOMBUSline-Gehäuse mit gekammerter Gehäusedichtung und metallischer Grundbuchse
  • Hohe Ansprechempfindlichkeit
  • Funktion unabhängig vom Gegendruck
  • Integrierte Rückschlagsicherung
  • Großflächiges Schmutzsieb (Y-Strainer)

Weitere Typen:

  • MK 35/2 S3: DN 25, PN 40
  • MK 35/2 S: DN 25, PN 40
  • MK 35/31: ⅜“ – ½“, PN 40
  • MK 35/32: ⅜“ – ½“, PN 40
  • MK 25/2: DN 40-50, PN 40
  • MK 25/2 S: DN 40-50, PN 40
  • MK 36/51: ¼“ – ¾“, PN 40
  • MK 36/52: ¼“ – ¾“, PN 40
  • SMK 22: DN 10-25, PN 6 (für Sterilanwendungen)
  • SMK 22 – 51: DN 10-25, PN 6 (für Sterilanwendungen)
  • SMK 22 – 52: DN 10-25, PN 6 (für Sterilanwendungen)
GESTRA Thermischer Kondensatableiter MK45-2
QUICK
NAVIGATION

Thermodynamische Kondensatableiter

Kondensatableiter zur Entwässerung von Dampfleitungen und Begleitheizungen sowie Dampfanlagen:

Typ:

  • DK 45

Eckdaten:

  • DN 15 -25 (½” – 1″)
  • PN 40 / CLASS 300
  • Differenzdruck: 32 bar

Merkmale:

  • Montagefreundliches RHOMBUSline-Gehäuse mit gekammerter Gehäusedichtung und metallischer Grundbuchse
  • Robuster unempfindlicher Regler
  • Großflächiges Schmutzsieb (Y-Strainer)

Weitere Typen:

  • DK 47: ⅜ – 1“ PN63
  • DK 57: ⅜ – 1“ PN63

 

GESTRA Thermodynamischer Kondensatableiter DK45
QUICK
NAVIGATION

Ableiter mit Pumpfunktion

Armaturen, die Kondensat ableiten und Kondensat heben:

Typen:

  • UNA 25-PK
  • UNA 25-PS

Eckdaten:

  • DN 40 (1½”)
  • PN 40/CL 150
  • Differenzdruck: 6/13 bar
  • Integrierte Rückflussverhinderer im Eintritts- und Austrittsbereich
  • Schwimmergesteuerte, kompakte Umschalteinheit für die Steuerung von Treibdampf und Entlüftung
  • Abschlussorgan mit Rollkugel (UNA 25-PK)

 

GESTRA Ableiter mit Pumpfunktion UNA-25 PK
QUICK
NAVIGATION

Superkondensomaten

Kondensatableiter zum Ausschleusen großer Kondensatmengen:

Typen:

  • TK 23: DN 50-100, PN 16
  • TK 24: DN 50-100, PN 25

Merkmale:

  • Kondensatableiter mit thermischer Vorsteuerung für Kondensatmengen bis 150 t/h

Typen:

  • GK 21: DN 50, PN 10/16
  • GK 11: DN 65-150, PN 10/16

Merkmale:

  • Kondensatableiter mit Stufendüse für Kondensatmengen bis 400 t/h

GESTRA Superkonsensomat TK23
QUICK
NAVIGATION

Anfahrentwässerungsventile

Armatur zum Ausschleusen des Kondensats aus Dampfanlagen beim Anfahren und Restentwässerung beim Abfahren:

Typ:

  • AK 45

Eckdaten:

  • DN 15 -25 (½” – 1″)
  • PN 40 / CLASS 300

Merkmale:

  • Montagefreundliches RHOMBUSline-Gehäuse mit gekammerter Gehäusedichtung und metallischer Grundbuchse
  • Schließdrücke zwischen 0,25 bar und 1,5 bar
  • Großflächiges Schmutzsieb (Y-Strainer)
GESTRA Anfahrentwässerungsventil AK45
QUICK
NAVIGATION

GESTRA Rückflussverhinderer

GESTRA Schwerkraftumlaufsperren SBO

Schwerkraftumlaufsperren haben die Aufgabe, Schwerkraftzirkulation in Heizungs- und Warmwasseranlagen zu verhindern.

Typen:

  • SBO 11
  • SBO 21
  • SBO 31

Eckdaten:

  • DN ¾“ – DN 1¼“
  • PN 6

Merkmale:

  • Gehäuse: Messing
  • Kegel: Kunststoff
GESTRA Schwerkraftumlaufsperre SBO
QUICK
NAVIGATION

GESTRA DISCO®-Rückschlagventile RK

I. GESTRA DISCO®-Rückschlagventile RK für die Haustechnik, Sanitär- und Heizungsanlagen:

Typen:

  • RK 70: DN15-200, PN 6, Messing/Grauguss
  • RK 71: DN15-100, PN 16, Messing
  • MB 14: G ½“ – G 2“, PN 16, Messing
  • RK 41: DN 15-200, PN 16, Sondermessing/Grauguss
  • RK 44: DN 15-200, PN 16, Bronze/Grauguss
  • RK 44S: DN 15-200, PN 16, Bronze
Gestra Rückschlagklappe RK70

II. GESTRA DISCO®-Rückschlagventile RK für Industrieanwendungen:

Typen:

  • MB 14: G ½“ – G 2“, PN 16, Messing
  • RK 41: DN 15-200, PN 16, Sondermessing/Grauguss
  • RK 44: DN 15-200, PN 16, Bronze/Grauguss
  • RK 44S: DN 15-200, PN 16, Bronze (Seewasser)
  • RK 76: DN 15-100, PN 40, Chromstahl
  • RK 86: DN 15-200, PN 40, Chromstahl
  • RK 86A: DN 15-200, PN 40, Edelstahl
  • RK 16A: DN 15-100, PN 40, Edelstahl
  • RK 16C: DN 15-100, PN 40, Hastelloy C
  • RK 26A: DN 15-100, PN 40, Edelstahl
  • RK 49: DN 15-100, PN 63-160, Edelstahl
  • RK 29A: DN 15-200, PN 63-400, Edelstahl
GESTRA DISCO®-Rückschlagventil RK 76
GESTRA DISCO®-Rückschlagventil RK 86
QUICK
NAVIGATION

GESTRA DISCOCHECK® Doppelrückschlagklappen BB

Doppelrückschlagklappen BB sind Einklemmarmaturen in Kurzbaulänge.

Ihre hervorragenden hydrodynamischen Eigenschaften ergeben sehr niedrige Druckverluste! Das reduzierte Gewicht bringt Vorteile bei Montage, Transport und Lagerhaltung.

Sie eignen sich für Flüssigkeiten, Gase und Dämpfe in Heizungs-, Klima- und Kühlanlagen. Aber auch in Dampf- und Kondensatsystemen, bei der Wasserversorgung und in Erdöl- und Erdgasleitungen finden sie Anwendung.

Die Einbaulage ist mit entsprechenden Federn beliebig.

Eckdaten:

  • DN 50-500 (größere Nennweiten bis DN 1200 auf Anfrage)
  • PN 6-40 (höhere Druckstufen bis PN 160 auf Anfrage)

Merkmale:

  • Grauguss, Grauguss beschichtet, Stahl, Stahlguss, Edelstahl
  • Sonderausführung mit Schließdämpfung
GESTRA DISCOCHECK®-Doppelrückschlagklappe BB
QUICK
NAVIGATION

GESTRA DISCO® Rückschlagklappen CB

Die Typen CB 14 und CB 26 werden in Industrieanlagen für nicht aggressive Medien wie Gase, Flüssigkeiten und Dämpfe eingesetzt.
Die CB 26A eignet sich darüber hinaus auch für aggressive Medien.

Die CB Baureihe kann entweder in waagerechte Leitungen oder senkrecht mit Durchfluss von unten nach oben einbaut werden.

Typen:

  • CB 14: DN 50-300, PN 6-16, Stahl galvanisch verzinkt
  • CB 26: DN 50-300, PN 6-40, Stahl
  • CB 26A: DN 50-300, PN 6-40, Edelstahl

 

GESTRA Rückschlagklappe CB
QUICK
NAVIGATION

GESTRA DISCO® Rückschlagklappen WB

Der Typ WB 26 wird in Industrieanlagen für nicht aggressive Medien wie Gase, Flüssigkeiten, Dämpfe eingesetzt.
Die WB 26A eignet sich darüber hinaus auch für aggressive Medien.

Beide können entweder in waagerechte Leitungen oder senkrecht mit Durchfluss von unten nach oben einbaut werden.

Typen:

  • WB 26: DN 50-300, PN 10-16, Stahl
  • WB 26A: DN 50-300, PN 10-16, Edelstahl
GESTRA Rückschlagklappe WB
QUICK
NAVIGATION

GESTRA Stell- und Regelventile

Die hochwertige Produktpalette der GESTRA Regelventile ist auf Kundenbedürfnisse zugeschnitten.

Je nach Anwendungsfall werden die Ventile aus unterschiedlichsten Materialien gefertigt, wobei die einzelnen Komponenten optimal aufeinander abgestimmt sind.

Auch die Produktion individueller Sonderwerkstoffe ist möglich.

GESTRA Kühlwasserbegrenzer CW41 / CW44 / CW44K

Hilfsenergie- und wartungsfrei!

Diese Proportionalregler regeln die Kühlwassermenge von zu kühlenden Verbrauchern in Abhängigkeit von der Rücklauftemperatur.
Diese Temperatur kann individuell eingestellt werden.
So wird Kühlwasser optimal genutzt und der deutlich verringerte Wasserverbrauch senkt die Betriebskosten.

GESTRA Kühlwasserbegrenzer CW41
QUICK
NAVIGATION

GESTRA Rücklauftemperaturbegrenzer BW31 / BW31A

GESTRA Rücklauftemperaturbegrenzer BW31

Hilfsenergie- und wartungsfrei!

Die Wirtschaftlichkeit von Heizsystemen hängt maßgeblich von der Einhaltung der betriebsgerechten Temperatur des Heizmediums ab.

Hierfür sorgen die Rücklauftemperaturbegrenzer BW, indem sie die eingestellte Rücklauftemperatur konstant halten.
Das Heizmedium fließt erst ab, wenn es sich unter die eingestellte Schließtemperatur abgekühlt hat. Dieser sparsame Betrieb senkt die Betriebskosten.

Typen:

  • BW 31: für Heißwasser
  • BW 31A: für Heißöl
QUICK
NAVIGATION

GESTRA Stellventil V701

Zur Regelung und Steuerung von Gasen, Dämpfen und
Flüssigkeiten bis 250 °C

Die direkt angebauten Stellungsregler bei den pneumatischen Antrieben ermöglichen eine sehr kompakte Bauform.

Wahlweise mit elektrischen oder pneumatischen Antrieben.

GESTRA Stellventil V701
QUICK
NAVIGATION

GESTRA Stellventil ZK

GESTRA Stellventil ZK

GESTRA Stellventile ZK bewähren sich seit Jahrzehnten unter harten Einsatzbedingungen.

Neben einer hervorragenden Dicht- und Regeleigenschaft ist geräuscharmer Betrieb im Kraftwerk ein Garant für Leistungsfähigkeit.

Reparatur- und Wartungsfreundlichkeit, sowie die konstruktiv bedingte Verschleißfestigkeit, garantieren einen zuverlässigen Einsatz und lange Lebensdauer.

Wahlweise mit elektrischen oder pneumatischen Antrieben.

QUICK
NAVIGATION

GESTRA Druckminderer Typ 5801

Druckminderung von Dampf, nichtbrennbaren, neutralen Gasen und Flüssigkeiten in allen Energie- und Prozessnetzen ohne Hilfsenergie.

GESTRA Druckminderer 5801
QUICK
NAVIGATION

GESTRA Überströmventil Typ 5610

GESTRA Überstromventil 5610

Das Überströmventil sorgt für konstanten Primärdruck bei Dampf, Gasen und Flüssigkeiten in allen Energie- und Prozessnetzen, unabhängig vom Sekundärdruck und ohne Hilfsenergie.

QUICK
NAVIGATION

GESTRA Temperaturregler System Clorius

Mechanischer Temperaturregler zum Regeln von Heiz- und Kühlprozessen in Industrieanlagen, in der Haustechnik und in der Schiffsbetriebstechnik.

GESTRA Temperaturregler Clorius
QUICK
NAVIGATION

GESTRA Sicherheitsventile

Zum Abblasen von Wasserdampf, neutralen Gasen und Dämpfen sowie Flüssigkeiten.

Typ: Sicherheitsventil GSV

GESTRA Sicherheitsventil GSV
QUICK
NAVIGATION

GESTRA Schmutzfänger

Der aus korrosionsbeständigem Edelstahl gefertigte Schmutzfänger dient als Schutzarmatur vor schmutzempfindlichen Geräten in Rohrleitungen aller Art.

Typ GSF: 

  • Schrägsitzschmutzfänger mit Flansch- oder Muffenanschluss
  • Werkstoffe: Grauguss, Sphäroguss, Stahlguss, Edelstahl, Messing

Typ SZ 36A:

  • Zwischenflanschschmutzfänger
  • DN 40-200, PN 40
  • Werkstoffe: Edelstahl
GESTRA Schmutzfänger SZ
QUICK
NAVIGATION

GESTRA Absperrventile

GESTRA Absperrventile in Geradesitzform:

Diese Ventile eignen sich besonders gut zum Absperren und Drosseln von neutralen Gasen, Dämpfen und Flüssigkeiten.

Typ: Absperrventil GAV

Werkstoffe: Grauguss, Sphäroguss, Stahlguss, Edelstahl

GESTRA Absperrventil GAV
QUICK
NAVIGATION

GESTRA Abschlammventile

Das Abschlammen erfolgt durch das schlagartige Öffnen des Ventilkegels. Hierdurch wird kurzzeitig ein „Unterdruck” an der Kesselsohle erzeugt. Durch den daraus resultierenden Sog werden die am Kesselboden befindlichen Sinkstoffe, auch Kesselschlamm genannt, aus dem Kessel entfernt.

Der Abschlammeffekt ist nur in den ersten 2 Sekunden wirksam. Längere Öffnungszeiten führen zu Wasserverlusten.

Beim MPA wird die Schließkraft der Feder durch den Kesseldruck unterstützt und das Ventil schließt sicher.

Das Haupteinsatzgebiet sind Dampfkesselanlagen.

Die periodischen Abschlammvorgänge der Ventile werden durch Programmsteuerungen wie beispielsweise vom Typ TA 7 ausgelöst.

Die Programmsteuerung besteht aus einem elektronischen Programmschalter, einem Dreiwege-Magnetventil und einem Schmutzfilter.

Typen:

  • PA 46: DN 20-50, PN 40
  • PA 47: DN 25/40/50, PN63
  • PA 110: DN25, PN 250
  • MPA 46: DN 20-50, PN 40 (mit Membranantrieb)
  • MPA 47: DN 25/40/50, PN63 (mit Membranantrieb)
  • MPA 110: DN25, PN 250 (mit Membranantrieb)
GESTRA Abschlammventil MPA46
QUICK
NAVIGATION

GESTRA Absalzregulierventile

Absalzventile Reaktomat

Durch den ständigen Verdampfungsvorgang im Dampferzeuger erhöht sich der Salzgehalt des Kesselwassers. Dieser muss sich aber in den vom Kesselhersteller vorgegebenen Grenzen bewegen, die durch die gültigen Richtlinien definiert werden. Deshalb muss Kesselwasser bzw. Kessellauge entweder kontinuierlich oder periodisch abgeführt werden.

Für diese Aufgabe setzt man die Absalzventile BAE ein.

Ihre verschleißfeste Düsennadel besitzt eine besondere Geometrie, mit der sie konzentrisch in ein System nachgeschalteter Entspannungskammern geführt wird. Hier leitet sie die Kessellauge kontinuierlich bei sehr hohem Differenzdruck ab.

Typen:

  • BA 46: DN 15-50, PN 40
  • BA 47: DN 25/40/50, PN63
  • ZK 29: DN 25, PN 160
  • BA 210: DN25, PN 250
  • BA 211: DN25, PN 320

 

Weitere Typen (mit elektrischem Stellantrieb):

  • BAE 46: DN 15-50, PN 40
  • BAE 47: DN 25/40/50, PN63
  • ZKE 29: DN 25, PN 160
  • BAE 210: DN25, PN 250
  • BAE 211: DN25, PN 320

 

GESTRA Absalzventil BAE46
QUICK
NAVIGATION

GESTRA Industrie-Elektronik

GESTRA SPECTOR Familie

Weil EIN SYSTEM alleine nicht mehr alle Anforderungen erfüllen kann

Betriebssicherheit, Verfügbarkeit und Wirtschaftlichkeit sind für Energiezentralen entscheidende Faktoren. Produktionsausfälle müssen vermieden werden! Und eine Energiezentrale ist nur so zuverlässig wie ihre schwächste Komponente. Deshalb sind Automatisierung und Visualisierung in modernen Produktionsanlagen nicht mehr wegzudenken.

Auch die technischen Anforderungen wurden mit der Zeit immer anspruchsvoller und lassen sich heute nicht mehr nur mit einem System abdecken.
Deshalb haben wir unsere SPECTOR-Familie kontinuierlich erweitert.

SPECTORcompact:

Erlaubt den einfachen Austausch von bestehenden mechanischen Systemen. Messwerte werden als Standardsignale übertragen oder können über potenzialfreie Umschaltkontakte ohne zusätzliche Auswertegeräte in vorhandene Steuerungen eingebunden werden. Auch komplette Regelstrecken sind möglich.

SPECTORmodul:

Reduziert die Systeme auf ihre wesentlichen Funktionen, ist einfach zu bedienen, kostengünstig und montagefreundlich. Es stehen 2 Varianten zur Auswahl: SPECTORmodul beschränkt sich auf die erforderlichen Funktionen. SPECTORmodul-Touch trennt Regler und Bedienteil. Dadurch ist eine aufwendige Verdrahtung von Sensor, Rückführung, Grenzwerten, Ventilansteuerungen etc. in die Schaltschranktür überflüssig.

SPECTORbus:

Läßt sich einfach durch Ferndatenübertragung und -parametrierung in Automatisierungskonzepte einbinden. Anlagenplanung und Anlagenbau werden deutlich einfacher und unterschiedlichste anlagenrelevante Daten lassen sich schnell übertragen.

 

QUICK
NAVIGATION

GESTRA Dampfkesselausrüstung

GESTRA ist bei der Kesselausrüstung einer der großen Anbieter in Europa.

Diese Stellung hat sich GESTRA in vielen Jahrzehnten durch qualitativ hochwertige Geräte und innovative, zukunftsorientierte Lösungen im Markt erarbeitet. Im Zuge der fortschreitenden Globalisierung baut GESTRA sein weltweites Vertriebsnetz ständig aus, um möglichst nah am Kunden zu sein.
GESTRA hat für alle Anforderungen die richtige Lösung – ob an Land oder auf See, ob konventionelle Technik oder Bus-Technik – und setzt seit Jahrzehnten Maßstäbe!

Folgende Bereiche werden dabei abgedeckt:

Wassermangelsicherung (Niedrigwasser):

Kesselschäden gezielt reduzieren!

GESTRA bietet mit den Wasserstandsbegrenzern der SPECTOR-Familie bereits die fünfte Generation sicherheitstechnischer Ausrüstungskomponenten an. 

Die neuen Produkte bieten regelwerkskonforme Lösungen, die die Betriebssicherheit erhöhen und Kosten reduzieren.

Wassermangelsicherung mit NRG 16-40 und NRS 1-40

Die Begrenzer bestehen aus einer Kombination von Niveauelektrode Typ NRG 16-40 und Niveauschalter NRS 1-40.
Man unterscheidet in Geräte „einfacher Bauart” und Geräte „Besonderer Bauart”. Der jeweilige Einsatzbereich ist in den technischen Regelwerken festgelegt und orientiert sich an dem Gefährdungspotential, das von einer Anlage ausgehen kann.

GESTRA Niveauelektrode NRG16-40
GESTRA Steuergerät NRS1-40
QUICK
NAVIGATION

Hochwassersicherung:

GESTRA Niveauelektrode NRG16-41
GESTRA Steuergerät NRS1-41

Kesselschäden gezielt reduzieren!

GESTRA bietet mit den Wasserstandsbegrenzern der SPECTOR-Familie bereits die fünfte Generation sicherheitstechnischer Ausrüstungskomponenten an.
Die neuen Produkte bieten regelwerkskonforme Lösungen, die die Betriebssicherheit erhöhen und Kosten reduzieren.

Hochwasseralarm mit NRG 16-41 und NRS 1-41.

Zusammen mit einer Niveauelektrode NRG 16-41 und dem Steuergerät NRS 1-41 bildet diese Kombination eine „Besondere Bauart” mit periodischem Selbsttest und Überwachung der Ausgangsrelaiskontakte.

QUICK
NAVIGATION

Füllstandsregelung:

Kontinuierliche Wasserstandsregelung!

Die kontinuierliche Regelung steht für wirtschaftliche Betriebsweise, höhere Dampfqualität, sowie die Möglichkeit der Anpassung auch an schwierige Regelstrecken.

GESTRA Niveauelektrode NRG26-40
GESTRA Steuergerät NRR2-40
QUICK
NAVIGATION

Leitfähigkeitsregelung und -begrenzung:

GESTRA Leitfähigkeitselektrode LRG16-40
GESTRA Leitfähigkeitselektrode LRGT16-41

Leitfähigkeit regeln und begrenzen!

Der Leitfähigkeitsregler LRR 1-40 arbeitet in Verbindung mit temperaturkompensierten Leitfähigkeitselektroden.
Die Zweielektrodensonde LRG 16-40 ist für kleinere Leitfähigkeiten und die Vierelektrodensonde LRG 16-41 für höhere, bis max. 10.000µS/cm konzipiert.

Der Regler LRR 1-40 bietet neben einem Istwert- und einem Timerausgang für ein Abschlammventil auch eine Standby-Funktion.

QUICK
NAVIGATION

Temperaturregelung und -begrenzung:

Temperatur regeln und begrenzen!

Der Temperaturbegrenzer dieser Serie arbeitet in Verbindung mit den Widerstandstemperaturfühlern TRG 5-6x und einem abgesetzten Vorverstärker TRV 5-40.

GESTRA Temperaturfühler TRG5-65
GESTRA Temperaturtransmitter TRV5-40
QUICK
NAVIGATION

Absalzventile:

GESTRA Absalzventil BAE46

Absalzventile Reaktomat Typ BAE

Durch den ständigen Verdampfungsvorgang im Dampferzeuger erhöht sich der Salzgehalt des Kesselwassers. Dieser muss sich aber in den vom Kesselhersteller vorgegebenen Grenzen bewegen, die durch die gültigen Richtlinien definiert werden. Deshalb muss Kesselwasser bzw. Kessellauge entweder kontinuierlich oder periodisch abgeführt werden.

Für diese Aufgabe setzt man die Absalzventile BAE ein.
Ihre verschleißfeste Düsennadel besitzt eine besondere Geometrie, mit der sie konzentrisch in ein System nachgeschalteter Entspannungskammern geführt wird. Hier leitet sie die Kessellauge kontinuierlich bei sehr hohem Differenzdruck ab.

QUICK
NAVIGATION

Abschlammventile:

Abschlammventile MPA und Abschlamm-Programmsteuerung TA 7

Das Abschlammen erfolgt durch das schlagartige Öffnen des Ventilkegels. Hierdurch wird kurzzeitig ein „Unterdruck” an der Kesselsohle erzeugt. Durch den daraus resultierenden Sog werden die am Kesselboden befindlichen Sinkstoffe, auch Kesselschlamm genannt, aus dem Kessel entfernt. Der Abschlammeffekt ist nur in den ersten 2 Sekunden wirksam. Längere Öffnungszeiten führen zu Wasserverlusten.

Beim MPA wird die Schließkraft der Feder durch den Kesseldruck unterstützt und das Ventil schließt sicher. Das Haupteinsatzgebiet sind Dampfkesselanlagen.
Die periodischen Abschlammvorgänge der Ventile werden durch Programmsteuerungen wie beispielsweise vom Typ TA 7 ausgelöst. Die Programmsteuerung besteht aus einem elektronischen Programmschalter, einem Dreiwege-Magnetventil und einem Schmutzfilter.

GESTRA Abschlammventil MPA46
GESTRA Abschlammsteuerung TA7
QUICK
NAVIGATION

GESTRA Kondensatüberwachung

Kondensat muss überwacht werden!

Wo mit Dampf gearbeitet wird, fällt Kondensat an, in dem viel Wärmeenergie steckt.
Für einen wirtschaftlichen Anlagenbetrieb ist es deshalb unerlässlich, diese Energie in die Anlage zurück zu führen.

Der Gefahr, dass das Kondensat durch Produkteinbruch verunreinigt ist, beugt man mit Überwachungssystemen vor.

Dabei unterscheidet man zwischen Stoffen, die die elektrische Leitfähigkeit des Kondensats beeinflussen, und solchen, die eine Trübung bzw. Lichtbrechung bewirken.

Die Leitfähigkeit wird mit Elektroden und Auswerteelektronik überwacht.
Zum Erkennen von Ölen, Fetten usw. setzt man Öl- und Trübungsmelder ein.

GESTRA Leitfähigkeitselektrode LRG16-9
GESTRA Öl-und Trübungsmelder OR52
QUICK
NAVIGATION

GESTRA Wärmetechnische Apparate und Behälter

  • Kondensatsammel- und Rückspeiseanlagen
  • Pumpenlose Kondensat-Rückförderanlagen
  • Kondensatentspannungsanlagen
  • Heissdampfkühlanlagen
  • Speisewasser-Entgasungsanlagen
  • Dampfumformer, Reindampferzeuger
  • Mischkühler
  • Kondensatkompensatoren
  • Dampf- und Lufttrockner, Dampf und Luftreiniger, Zyklonabscheider
  • Wärmeübertrageranlagen

Konformität nach DGRL2014/68/EU

Für jede Anwendung das optimal abgestimmte System.
Ausgerüstet mit hochwertigen Industriearmaturen und moderner Regelungstechnik.

Aus Stahl oder hochwertigem Edelstahl.

GESTRA Wärmetechnische Apparate Schaubild
QUICK
NAVIGATION

GESTRA - DOWNLOADS

Gestra Kurzprogramm

Technische Informationen Ausgabe 2017

Kondensatableiter und Kontrollgeräte

Rückflussverhinderer

Stellventil ZK

Poster Dampfkesselausrüstung

Wärmetechnische
Apparate und Behälter

SPECTORconnect

SPECTORmodul

SPECTORbus

REITZE Systemlieferant für Anlagentechnik GmbH & Co. KG
Senator-Bömers-Str. 18  |  D-28197 Bremen
Telefon: +49 421 / 52 53 -3  |  Fax: +49 421 / 52 53 -555
eMail: kontakt@reitze.com